Der buddhistische Tempel Wat Doi Suthep, liegt nur etwa 15 Kilometer westlich vom Stadtzentrum Chiang Mais und ist das Wahrzeichen Nordthailands. Dieser Tempel ist einer berühmtesten Tempelanlage, die es gibt. Jedes Jahr pilgern Tausende Touristen und auch einheimische auf den heiligen Berg Doi Suthep. Der Berg verdankt seinen Namen dem Tempel, der ungefähr auf 1070 Metern Höhe liegt. Der lange und vollständige Name des Tempels lautet Wat Phra That Doi Suthep ratcha Woraviharn und ist ein königlicher Tempel zweiter Klasse.
Das bedeutet das das dieser Tempel von Adligen oder Kindern des Königs, die einen königlichen Titel erhalten haben, gebaut wurde. Legenden ranken sich um die Entstehung und auch über das Jahr seiner Erbauung, werden die Menschen sich nicht einig.
Diesen wundervollen buddhistischen Tempel ist definitiv einen Besuch wert und zählt mit zu den schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten Nordthailands.