Bei dieser Sehenswürdigkeit brauchen Sie starke nerven, denn es geht um gefährliche Tiger. In dem Tiger Kingdom Park werden zahlreiche Tiger unterschiedlicher Altersklassen gehalten. Touristen oder allgemein Besucher können am Eingang zwischen verschiedenen Eintrittskarten wählen, je älter der Tiger ist, desto mehr kostet auch die Eintrittskarte.

Am Eingang befindet sich ein Schild auch verschiedenen Sprachen, an dem Sie ablesen können, was Sie alles beachten müssen. Aber auch wenn Sie fragen haben sollten, ist das kein Problem da die Angestellten, des Parks alle sehr gut Englisch sprechen können.

Bevor die Touristen die Tiger in den Gehäusen besuchen und auch anfassen können, müssen sich die Besucher vorher gründlich die Hände waschen und auch Taschen, Koffer oder ähnlich darf nicht mit ins Gehäuse genommen werden. Außerdem bekommen die Besucher noch spezial Schuhe, die den Geruch der eignen Schuhe etwas verdecken soll, damit die Tiger nicht zu neugierig werden.

Selbst Fotos machen in den Gehäusen ist nicht erlaubt aber die Angestellten, machen gerne mit Ihrem Smartphone oder Ihre Kamera ein schönes Foto, allerdings nur ohne Blitz, da dies die Tiger erschrecken könnte und unvorhersehbare Folgen können eintreten.

Sie gehen mit mehreren Angestellten des Parks in das Tiger Gehäuse und Sie können sich dann zu dem Tiger setzen und ihn sogar streicheln. Es ist ein absolut wahnsinniges und aufregendes Erlebnis zugleich, denn wie oft haben Sie schon die Chance einem Tiger so nahe zu sein?

Das ganze Erlebnis dauert ca. 10-15 Minuten und dann sind die nächsten Besucher dran. Für die kurze Zeit ist es ein sehr teures Erlebnis, aber es lohnt sich wirklich, die Chance zu nutzen, einem Tiger einmal so nahe zu sein.

Aber auch hier ist diese Attraktion wieder sehr umstritten, da die Tiger nicht in ihrer gewohnten freien Natur leben können. Auch die Vielzahl an Besucher täglich finden einige Menschen nicht gut, deshalb muss auch hier wieder jeder für sich selbst entscheiden, ob er das machen möchte oder nicht.

Aber ein spannendes Erlebnis bleibt es trotzdem.

Jetzt kommt noch eine sehr interessante aber auch gleichzeitig verrückte Touristenattraktion.