Kaum in Thailand angekommen, fällt den meisten erst einmal auf, dass sie ja nicht bezahlen können, da sie nicht die richtige Währung in der Tasche haben.

Aber das ist in Thailand wirklich kein Problem, wenn man das Flugzeug verlässt und in den Airport hinein kommt, dann sind dort schon einige Geldwechsel Häuschen zu erkennen. Wie aber in jedem Land sollte das Geld nicht unbedingt direkt am Flughafen gewechselt werden, da meist die Kurse hier viel teurer sind als in der Stadt oder auch im Hotel. In Thailand gibt es einige Hotels, die auch ein Geldwechselhaus im Hotel haben.

Sollten Sie vorher noch nie in einem Land gewesen sein, wo die Währung gewechselt werden muss, dann finden Sie in diesem Reiseführer einige Tipps, die Sie unbedingt beachten sollten, denn auch bei solchen Geldwechselhäusern, werden die Touristen, wenn sie nicht ganz so viel Ahnung haben, gerne mal über den Tischen gezogen. Um das zu vermeiden, sollte weder in der Nähe von teuren Einkaufsstraßen oder vom Flughafen das Geld wechseln, da die Preise hier einfach immer überteuert sind.

Wer einen guten und günstigen Wechselkurs haben möchte, sollte immer mehrere Geldwechselhäuser vergleichen, denn gerade wenn Sie als Tourist neu in Thailand sind, fällt das den Einheimischen schnell aus und es kann dann auch schon mal passieren, das du für dein Geld viel weniger bekommst, als eigentlich normal ist.

Sinnvoll wäre es auch sich vorher zu informieren, wie den die Wechselkurse in Thailand so sind, so kann es Ihnen nicht so schnell passieren, das Sie über den Tischen gezogen werden. Denn wer die Preise kennt verhandelt nicht.

Oft kommt es auch vor, dass in einer Stadt alle paar Meter ein Wechselhaus erscheint, hier wäre es sehr von Vorteil, erst alle Preise der Stuben zu vergleichen und anschließend zu dem günstigen Anbieter zu gehen.

Wichtig ist auch: Zählen Sie das Geld immer vor dem Wechsler, sobald Sie es erhalten haben, denn tun Sie das nicht und machen es erst, nachdem Sie den Laden verlassen haben und es fällt auf, dass etwas fehlt, dann ist leider absolut Pech. Denn wem erst draußen auffällt, dass es zu wenig Geld ist, hat keine Chance den Rest noch von dem Wechsler zu erlangen, da Ihnen dann vorgeworfen wird, Geld eingesteckt zu haben, um von dem Wechsler mehr zu bekommen.

Da auch nichts bewiesen werden kann, werden Sie wohl darauf sitzen bleiben müssen, wenn Sie zu wenig erhalten. Deshalb ist es immer ganz wichtig, das Geld vor den Augen der Wechsler zu zählen.

Sie können auch in Erfahrung bringen, wo es die günstigen Wechselhäuser gibt. Dazu können Sie einfach in Ihrem Hotel nachfragen. Dort sind die Angestellten eigentlich fast immer überaus freundlich und helfen auch gerne weiter. Da die Mitarbeiter der Hotels meist auch Einheimische sind, wissen sie genau, wo günstig das Geld gewechselt werden kann.

Fazit:

Wer nach Thailand reist und vorher vergessen hat Geld abzuheben, muss nicht gleich in Panik verfallen, denn auch in Thailand gibt es genügend Automaten, an denen das Geld abgehoben werden kann. Nur sollte hier dann bedacht sein, dass es 2-mal Gebühren kostet und das pro Abhebung, heißt also, wer wirklich in Thailand Geld am Automaten holen muss, sollte wirklich so viel holen, wie es nur geht, da sonst die Gebühren jedes Mal gezahlt werden müssen, wenn Sie zum Automaten gehen und Geld benötigen. In jenem Fall ist es fast immer möglich, in Thailand Geld an den Automaten abzuheben. Daher ist es kein Problem, wenn das Wechseln vor dem Urlaub vergessen wurde. 47 \lsdlocked0