Jeder, der nach Thailand reist, weiß auch das hier Fake Ware verkauft wird und das nicht zu wenig. An jeder Ecke gibt es stände, die mit gefälschten T-Shirts, Schuhen und auch Schmuck wird in Hülle und fülle angeboten. Doch was taugen die Produkte wirklich und wie sieht es aus mit den Zollbestimmungen?
Alles das und noch viel mehr können Sie in unserem Reiseführer nachlesen. Wir klären Sie auf, worauf Sie beim Einkaufen in Thailand wirklich achten sollen.

Thailand ist nicht nur ein exotisches Paradies für Urlauber, sondern es kann auch wirklich nach Herzenslust gefälschte Markenartikel gekauft werden und das zu einem Spottpreis. Natürlich ist die Qualität niemals so hoch wie bei den echten Produkten, trotzdem sind die meisten Plagiate in einer recht guten Qualität und das zu einem günstigen Preis. Bei Plagiaten wird der Preis immer so gesetzt, dass stets das bezahlt wird, was das Produkt auch hergibt.

Allerdings sollte immer im Hinterkopf behalten werden, dass der deutsche Zoll bei der Rückreise Ihr Gepäck durchsuchen kann und ab meiner bestimmten Einfuhrmenge, kann es auch passieren, das der Zoll Ihnen gewerbsmäßigen Handel mit verbotener Waren anhängen möchte. Deshalb sollte man bei Fake Ware immer vorsichtig sein.

Denn so kann nämlich der Urlaub in Thailand nachträglich noch so richtig teuer werden, deshalb finden Sie hier im nachfolgenden Artikel, die Antwort wie Sie am besten Schnäppchen machen können. Und Fakes hin oder her, aber es gibt auch andere schöne Sachen, die nicht gefälscht sind und hinterher auch keine Probleme bei der Rückreise machen.

Wieso ist Fake Ware so begehrt?
Verständlicherweise möchten die meisten Menschen nicht Unmengen an Geld für Markenprodukte ausgeben, wo hauptsächlich nur der Name bezahlt wird. In der heutigen Zeit wurde offenkundig, dass viele Markenprodukte oft in asiatischen Fabriken hergestellt wurden und das von sehr schlecht bezahlten Mitarbeitern.
Natürlich gaben die Hersteller nicht zu das es so ist, das dies auch dem Geschäft schädigen könnte, allerdings verweisen die Hersteller auf die gute Qualität ihrer Produkte und auf eine sorgfältige Produktion.

Aber wir haben ja Gott sei Dank das Internet, in dem mehr und mehr die Aussagen der Hersteller als Lügen entlarvt werden. Es ist eigentlich unvorstellbar doch viele Konzerne lassen die Menschen in den Fabriken unter Arbeitsbedingungen arbeiten, die absolut keine Spur von Menschlichkeit aufweisen.
Vor allem die jüngeren Kunden sind gegen diese Ungerechtigkeiten immun, da sie einfach dazugehören wollen. In der heutigen Zeit werden Kinder ausgelacht, weil sie nicht die besten Marken Kleidung tragen und dies veranlasst die Menschen dazu astronomische Preise für Kleidung oder Produkte zu zahlen, nur weil sie von einem bekannten Label sind.

Aber es sehen auch immer mehr Menschen nicht ein für einen Namen so viel Geld zu bezahlen, da nutzen sie die Ferien, um in exotischen Ländern gefälschte Markenartikel zu erwerben. Die Qualität der Produkte ähnelt oft den Originalprodukten, aber kosten nur ein Bruchteil des Originalpreises.

Rolex, Breitling und Co. In Thailand

Seit Jahrzehnten sind hoffnungslos überteuerte Luxusuhren, die als gut gearbeitete Fakes verkauft werden, wirklich sehr begehrt, denn kaum ein Normalverdiener kann sich solche Luxusuhren als Original leisten, da sie meist original einen Wert von mehreren Tausend Euros haben. Natürlich sind auch die Thais mit diesen Phänomen bekannt und wissen das sich eine 5000 Euro Uhr niemals verkaufen lassen würde.

Allerdings gibt es im MBK ( Ma Boon Khrong Center), das in Bangkok liegt, Händler, die mit diesem Problem vertraut sind, und bieten perfekte nachgemachte Uhren zum Beispiel von Cartier, Rolex oder Breitling, zu einem unschlagbaren Verkaufspreis an, wo das Nein sagen schon ziemlich schwer fallen kann.
Aber nicht nur im MBK Center werden Fälschungen verkauft, sondern auch auf den verschiedenen Wochenmärkten, wie auf dem Chatuchak in der Nähe der Northern Busstation oder auch der Klong Toei Market.

Natürlich gibt es in Thailand überall Märkte und Einkaufszentren in denen gefälschte Ware verkauft wird, deshalb sollte man dort immer vorsichtig sein, wenn einem Markenprodukte zu sehr günstigen Preisen angeboten werden, hierbei handelt es sich oft um Fake Ware.
Auf den ersten Blick werden die meisten Menschen die begehrten Produkte nicht erkennen. Sollte Sie jedoch Sonderwünsche haben, dann sollten Sie sich immer direkt an den Verkäufer wenden.
Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn es gibt auch einige Verkäufer, die nur darauf aus sind Geld zu machen und Ihnen deshalb versuchen wollen Ihnen alle teuren Produkte anzubieten, aber lassen Sie sich davon nicht beirren und sagen konkret, was Sie möchten.

Sollten Sie in ein Schmuckgeschäft gehen oder auf dem Markt Schmuckstände finden, dann ist es im Grund eigentlich ganz leicht eine Fälschung zu erkennen, denn diese liegen niemals in der Auslage oder werden groß präsentiert. Meist bekommen Sie an den Ständen oder im Geschäft ein kleines Heft in die Hand, in der die gefälschte Ware mit Foto abgebildet ist.
Sollten Sie sich dann für ein Schmuckstück entschiedenen haben, gehen die Verkäufer meist in einen Hinterraum, aus dem Sie dann die Ware herzaubern. So wissen Sie eigentlich direkt Bescheid, dass hier etwas nicht stimmt, denn wäre die Ware echt müsste sie nicht versteckt werden.

Auch in Thailand gibt es Polizeikontrollen, wo Unternehmensvertreter von Rolex und Co. Mit der Polizei in gewissen Geschäften eine Kontrolle durchführten und alle gefälschten Replikate natürlich auch beschlagnahmt werden. Auch wenn es häufig danach aussieht als würde die Polizei nichts dagegen unternehmen, landen sie doch regelmäßig einen Treffer, was die gefälschte Ware betrifft. Nur ist das Problem das gar nicht so viel Personal zur Verfügung steht, um solche Massen an gefälschten Produkten zu beschlagnahmen, denn leider ist es so das fast jeder Verkäufer in Thailand Replikate verkauft.

Normalerweise gibt es die verschiedenen Schmuckstücke immer in unterschiedlichen Qualitäten, sodass Sie sich quasi aussuchen können, wie gut das Schmuckstück verarbeitet sein soll.
Wenn Sie sich wirklich dazu entscheiden sollten eine gefälschte Uhr zu kaufen, dann sollten Sie die Uhren nehmen, die für 100-200 Euros verkauft werden, da diese einfach detailgetreu gearbeitet sind und sogar manchmal bei deutschen Zoll nicht als Fake Ware erkannt werden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei solchen Replikaten ist einfach ausgezeichnet und sie haben garantiert bis zu 10 Jahre Freunde, an diesen Schmuckstücken, obwohl es kein Original ist. Der besten Platz für gefakte Uhren befindet sich im Süden von Pattaya, da sich dort sehr empfehlenswerte Stände befinden. Diese Stände befinden sich im hinteren verborgenen Reich und müssen erfragt werden.
Sollten auf der Straße solche Blender angeboten werden, sollten dies dezent ignorieren, da diese meist schlecht verarbeitet sind und auch ihr Geld absolut nicht wert sind. Wenn Sie sich wirklich eine gut gefälschte Rolex oder Co. kaufen möchten, dann dann sollten Sie nach den verborgenen hinteren Ständen Ausschau halten und nachfragen.

Gefakte Sonnenbrillen

Auch bei den Sonnenbrillen sind mittlerweile echte kaum noch von den gefälschten zu erkennen, da diese so gut nachgemacht werden, dass die Grenze kaum noch zu erkennen ist. Zudem ist selbst bei vermeintliche autorisierte Läden, nicht immer sicher das die Ray-Ban Sonnenbrille wirklich echt ist. Auch bei den Sonnenbrillen gibt es verschiedenen Qualitäten, die auch zu unterschiedlichen Preisen erworben werden können.

Sollten Sie eine gefakte Sonnenbrille kaufen wollen, dann können Sie das eigentlich überall machen, denn auf jeden Wochenmarkt finden Sie solche Sonnenbrillen.
Meist haben Sie auf einem Markt sogar mehrere Stände, sodass Sie sich aussuchen können wo und zu welchem Preis Sie die Sonnenbrille kaufen möchten.
Natürlich werden Sie in den größeren Städten mehr Stände finden als in kleineren Dörfern.

Nachgemacht Designer Handtaschen zu günstigen Preisen

Vor allem Frauen sind an Designer Handtaschen interessiert, doch sind die Originalen meist sehr überteuert und kosten um die mehrere Hundert Euros, des Öfteren geht die Summe auch in den 3-stelligen Bereich.
Aus diesem Grund werden Frauen von den günstigen Plagiaten angezogen und können kaum nein zu ihnen sagen. Die Thais wissen das und bieten deshalb auf jedem Markt und auch in verschiedenen Malls gefälschte Handtaschen an.
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit sind eine echte zu kaufen, doch Normalverdiener können sich solche Handtaschen in diesen Preisklassen nicht leisten. Sollte sich dazu entschieden werden eine gefakte Handtasche zu kaufen, dann sollten Sie nicht direkt die günstigsten favorisieren, da meist die etwas teureren Taschen sich kaum von den Originalen unterscheidet.
Besonders bei Lederhandtaschen lohnt es sich alle mal die etwas Teureren mehr unter die Lupe zu nehmen, denn Sie werden sehen, dass sie kaum ein unterschied zu dem Original erkennen werden.
Und das ist genau das was Frauen auch wollen, denn sie möchten nicht mit einem sichtbaren Plagiat herumlaufen.
Auch für Taschen ist das Ma Boon Khrong Center die beste Wahl, denn hier haben Sie eine vielseitige Auswahl an unterschiedlichen Handtaschen mit unterschiedlichen Qualitätsverarbeitung. Allerdings soll es auch auf dem Nachtmarkt in Patpong eine große Auswahl an gefälschten Handtaschen geben.

Gefälschte Markenkleidung

Alle Märkte Bangkoks und jede Shopping Mall sind randvoll mit gefälschter Markenkleidung, die in guter Qualität verkauft werden. Das einzige Problem, das Mitteleuropäer haben könnten, wäre die Größe, dann die Textilien sind alle recht klein geraten, da die Thais auch relativ klein sind. Deshalb kann es passieren, das die Kleidung zu eng und klein geschnitten ist. Wer gefakte Markentextilien kaufen möchte, sollte auf jedem Markt fündig werden und in Shopping Malls sowieso.
Wer allerdings echt Markenartikel haben möchte sollte sich nach den Stores der jeweiligen Marken umsehen, meist sind die in Einkaufzentren zu finden. Aber auch hier sind echt Markenartikel teuer, vielleicht nicht so teuer wie in Deutschland, aber dennoch teuer.
Das Schlimme bei echten Markenartikeln ist das viele Menschen, die diese Kleidung herstellen völlig unterbezahlt werden und unter sehr fragwürdigen Bedingungen arbeiten müssen.
Hier muss jeder selbst wissen, ob er sich echte oder gefälschte Markenkleidung kaufen möchte, beides hat sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Wer aber als Schnäppchenjäger nach Thailand kommt sollte sich bei den No-Name Produkten mal umsehen, denn dort kostet die Kleidung nur halb so viel, wie die gefälschten Markenartikel. In Thailand finden Sie solche Artikel auf jedem Markt, in jeder Stadt und auch in jeder Shopping Mall. Sie können wirklich viel Geld sparen, wenn Sie sich ausschließlich den No-Name Artikel widmen.
Die No-Name Artikel sind wirklich gut verarbeitet und das zu günstigen Preisen, außerdem bekommen Sie mit den No-Name Artikeln, beim Zoll auch keine Schwierigkeiten, außer wenn Sie den Freibetrag von 430 Euro überschreiten.
Bei gefälschten Markenartikel kann das schon wieder anders aussehen, denn sollten Sie vom Zoll erwischt werden, das Sie mit Fake Ware zurückreisen möchten, dann kann es auch gut möglich sein, das alle diese Kleidung beschlagnahmt wird und Sie das Geld umsonst ausgegeben haben.
Deshalb sollte noch mal bedacht werden, ob es das Risiko wirklich Wert ist. Mit No-Name Artikeln haben Sie dieses Problem nicht.

Vorsicht ist geboten, beim Kauf von gefälschten Markenartikeln
Wie gerade eben schon erwähnt, gibt es in Thailand auch bestimmte Stores, die echte Markenartikel anbieten wie Taschen, Uhren oder auch Textilien. Doch meist sind die Preise global ziemlich einheitlich und mit teuren Markenartikel ist Ihre Freimenge sehr schnell aufgebraucht, denn Sie haben nur eine Freimenge von 430 Euro, sofern Sie über 15 Jahre alt sind. Alles, was über diese 430 Euro Freimenge geht, muss beim Zoll versteuert werden, sonst könnte das erhebliche Probleme geben, wenn Sie vom Zoll dabei erwischt werden.
Haben Sie mehr gekauft, als die Freimenge es vorschreibt, dann muss beim deutschen Zoll eine zusätzliche Einfuhrabgaben gezahlt werden, die ziemlich teuer werden kann.

Daher sollte noch mal gründlich überdacht werden, ob es sich wirklich lohnt, echte oder gefälschte Markenwaren in Thailand zu kaufen. Thailand hat noch so vieles mehr zu bieten an Textilien, Accessoires und auch Souvenirs, die zu sehr interessanten Preise erworben werden können. Im Land des Lächelns werden viele stilvolle und individuelle Textilien designt, die es in Deutschland oder anderen Ländern gar nicht zu kaufen gibt.

So können Sie ganz individuelle Geschenke für Freunde oder Familie mitbringen, die es nicht überall zu kaufen gibt. So können Sie stilvolle Erinnerungsstücke mit nach Deutschland nehmen, ohne mit dem Zoll Probleme zu bekommen. Natürlich gibt es auch bei bestimmten Dingen trotzdem eine zollrechtliche Konsequenz, die nicht nach Deutschland eingeführt werden dürfen, darunter liegen aber keine No-Name Textilien.