Diese Sehenswürdigkeit machte schon in der ganzen Welt die Runde, weil es wirklich etwas sehr außergewöhnliches und auch verrücktes ist.
Das Besondere an diesem Markt ist, das ein Zug durch ihn hindurchfährt. Klingt etwas merkwürdig, aber es ist tatsächlich so. Schon seit über 100 Jahren befindet sich der Mae Klong Market an dieser Stelle, auch schon bevor die Eisenbahnstrecke hindurch gebaut gebaut wurde.

Als die Eisenbahnstrecke gebraut wurde, mussten sich die thailändischen Händler entscheiden, ob sie jetzt umziehen oder ob sie hier bleiben. Und wie Sie sehen können, sind sie dort geblieben und haben eine eher inoffizielle Einigung mit der Bahngesellschaft. Sie haben beschlossen sich das Gleis zu „teilen“.
Viele Menschen munkeln und sind sich nicht sicher, wieso die Händler unbedingt ihren Platz behalten wollen, doch es heißt das sie dort keine Standgebühren zahlen müssen. Ein weiterer Grund ist wohl Trotz und natürlich auch das Festhalten an ihrer Tradition.
Wie es auch sei die Thais und auch die Touristen lieben den Railyway Market und er ist auch mittlerweile einer der gefährlichsten und auch beliebtesten Märkte auf der Welt.

Touristen sind von diesem Markt sehr begeistert und ist eine Reise nach Thailand allemal wert.

Mae Klong liegt in der Provinz Samut Songhkram und ist eine richtige Kleinstadt, obwohl Kleinstadt auch schon sehr großzügig ausgedrückt ist. Die winzige Provinz liegt an der Küste des Golfs von Thailand und ist sehr berühmt für die Hummerfarmen, Obstplantagen, Salzfelder und natürlich auch andere leckere Meeresfrüchte, die von Mae Klong nach Bangkok geliefert werden.